20 Wochen und 48 Spiele

Bild: AFCVN e.V.

Auf der gestrigen Ligakonferenz des Spielverbundes Nord trafen sich in Hamburg die Vertreter der Vereine um die Spielpläne für die Saison 2018 auszuhandeln. Für Oldenburgs Sportdirektor Holger Völling ging es um keine geringere Aufgabe als 48 Begegnungen in einen knappen Zeitraum von nur 20 Wochen zu packen. In diesen 20 Wochen galt es natürlich auch Sperrtermine, Feiertage und unterschiedliche Ferien zu berücksichtigen. Da muss man schon den Überblick und die Nerven behalten. Nach dem vergangenen Wochenende stehen die Termine nun zu 98 % für die 5 Teams der Oldenburg Knights fest. In diesem Jahr lassen sich einige Doppeltermine auf Grund der Größe der Ligen und Anzahl der Mannschaften nicht mehr vermeiden. „Hardcore Fans“ werden also nicht alle Spiele sehen können. Allerdings bietet das Team von Knights FM auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit OEins ein Livestreamangebot.

Ein paar Änderungen gibt es dann auch noch bei den Gegnern. Bei der Zusammensetzung der Jugend-Ligen hat sich noch einmal etwas getan, außer bei der C-Jugend. In der B-Jugend treffen die Yeomen jetzt zusätzlich auf die Eastfrisian Ducks und auf die Rotenburg Cyclones, während die Bucs Lite aus Wilhelmshaven nicht zu Gast sein werden. Ebenfalls ein neuer Gegner sind die Hannover Grizzlies. Als alte Bekannte sind die Bremen Thunderbirds wieder dabei.
Anspruchsvoller wird es auch noch einmal in der A-Jugend Regionalliga. Zu den bereits bekannten Gegnern Hannover Grizzlies, Hildesheim Invaders und Hamburg Iron Swans gesellen sich jetzt  noch die Lübeck Cougars, die Elmshorn Young Pirates, die Hamburg PioYouth und die Kiel Baltic Hurricanes, gegen die die Youngsters jeweils einmal antreten müssen.

Spannend wird es auch in der 2. Herren. In ihrer ersten Saison dürfen sich die Fans der Cavaliers auf 10 Spiele freuen. Zu den bereits bekannten Gegnern Hasetal Raiders, Meppen Titans, Westersteder Wölfe und Eastfrisian Ducks kommen nun noch die 2ten Herren der Hamburg Huskies und der Hamburg Blue Devils mit je einer Begegnung hinzu. Zusätzlich sind hier noch Divisional Playoffs und Conference Playoffs sowie ein Leaque Bowl im Spielplan vorgesehen.

Mit 14 Partien hat das 1. Herrenteam, die Oldenburg Knights, das größte Pensum vor der Brust. In der Ligazusammensetzung hat sich lediglich die Änderung Bremerhaven gegen Göttingen als Tausch ergeben. Ab Mitte September 2018 sind dann für den Champion der Regionalliga 2 weitere Spiele in der Relegation für die GFL2 fällig.

Die endgültigen Spieltermine für die einzelnen Spiele werden wir in den kommenden Tagen auf unserer Hompage einpflegen. Der Starttermin des Ticketverkaufs für die Einzelspiele im Marschwegstadion wird in Kürze bekanntgegeben.