BUILT BY OKY – Interview mit Christoph Oetken

Christoph begann seine Football-Karriere bei den Oldenburg Knights Youngsters im Jahr 2012 als Wide Receiver. Schnell erkannte Headcoach Holger Völling sein Potenzial zum Quarterback. Durch eine unglückliche Verletzung des Starting-Quarterbacks im ersten Spiel wurde dies gleich getestet, indem Christoph von der Receiverposition auf Quarterback wechselte und hier den Rest der Saison spielte. Durch ein hervorragendes Coaching, sowie durch Christophs Mentor Jens Meyer, ist ihm der Positionswechsel schnell gelungen. Noch im selben Jahr schaffte er es in die Jugendländerauswahl und spielte für die Niedersachen Mustangs wiederum als Receiver. Diese Erfahrung hat ihm geholfen die Gesamtheit des Spiels noch besser zu verstehen. Zudem wurde stärker auf Details geachtet, sodass er seine Technik weiter verbessern konnte.

Nach Ende der Jugendsaison wechselte Christoph ins Herrenteam. Dort übernahm er die feste Position des Quarterbacks und schaffte es das Team im vergangen Jahr in die Regionalliga zu führen. „Mit dem Wechsel zu den Herren wurde das Spiel schneller und intensiver, was mir viel Spaß macht und immer neue Herausforderungen bietet. In der Jugend lief das Spiel zumeist über einzelne Spieler. Bei den Herren waren Einzelleistungen zwar wichtig und durchaus voranbringend aber nicht mehr ausreichend für den Erfolg, sondern das ganze Team muss durch Leistung überzeugen.“ so Christoph. Seit diesem Jahr spielt er wieder als Wide Receiver bei den Herren, wo er durch seine gefangenen Pässe glänzt. „Die Umstellung fiel mir nicht schwer, da ich bereits bei den Youngsters als Wide Receiver gespielt habe und es einen eigenen Receiver-Coach im Herrenteam gibt, was eine Umstellung zusätzlich erleichtert. Der Rest ist Training und Timing mit dem Quarterback, um auf derselben Seite zu sein.“

Seit diesem Jahr ist Christoph zudem in der Jugendarbeit der Knights tätig. Er ist verantwortlich für das Coaching der Receiver und Quarterbacks im B-Jugendteam.