2. Saisonsieg für die Knights – 60:07 Kantersieg im Derby gegen die Cloppenburger Titans

Am vergangenen Samstag bestritten die Oldenburg Knights ihr zweites Saisonspiel in der Landesliga Niedersachsen / Bremen. Im zweiten Auswärtsspiel in Folge ging es im Derby in Bethen gegen die Cloppenburg Titans.
Während die Mannschaft um Headcoach Michael Siefken am ersten Spieltag gegen die Nienburg Country Taurus ihre Saisonpremiere mit einem 26:00 Auswärtssieg feiern konnte, haben die Titans ihren Saisonauftakt kräftig in den Sand gesetzt. Mit Niederlagen gegen die Ritterhude Badgers (13:40) und den Jade Bay Buccaneers aus Wilhelmshaven (07:27) waren die Cloppenburger hoch motiviert, die neu formierte Mannschaft der Oldenburg Knights zu schlagen. Aber nicht nur der misslungene Saisonauftakt motivierte die Titans zu einer erhofften Leistungssteigerung. Zahlreiche Spieler der Cloppenburger sind vor der Saison zu den Oldenburger Knights gewechselt.

Die Oldenburger hingegen hatten die letzten zwei Wochen intensiv genutzt um an den Schwächen, die im Auftaktspiel noch deutlich zu erkennen waren, zu arbeiten und die Stärken noch weiter auszubauen. Die Spieler trainierten intensiv in den Trainingseinheiten und die Coaches feilten weiter an Taktiken und am Roster. Mit dem Auswärtsspiel in Cloppenburg konnten die Knights einen Neuzugang präsentieren. Mit Runningback Thomas Gurka verpflichteten die Oldenburger einen absoluten Hochkaräter. Der 35-jährige gebürtige Bremer hat bereits für die Bremen Bravehearts und die Weyhe Vikings in der 2. Bundesliga Nord gespielt und gehörte dort immer zu den Topscorern der Liga. Nachdem er sich eine Auszeit vom Football genommen hat, konnte der Headcoach und ehemalige Teamkamerad Michael Siefken Gurka zu einem sportlichen Comeback motivieren. Nun gehört er zu den Oldenburg Knights. „Thomas wird unser Laufspiel mit seiner Erfahrung und seinen Fähigkeiten unheimlich weiterbringen. Nicht nur, dass er selbst die Punkte einfährt, sondern auch vielmehr durch seine Routine als Fullback, da Thomas ein sehr wertvoller Allrounder ist. Des Weiteren wird Thomas auch unseren Runningbacks die nötige Sicherheit und Ruhe vermitteln können, die man bei dieser Sportart benötigt.“, so Torsten Lobien aus dem Trainerstab der Knights.
Hervorragend vorbereitet, mit verstärktem Team und hochmotiviert ging es also bei schönstem Wetter auf das Spielfeld.

Nach dem obligatorischen Münzwurf und dem darauffolgenden Kickoff der Titans waren es die Knights, angeführt vom jungen Quarterback Lennart Lüttgau, die als Erstes in den Angriff gehen sollten. Jedoch unterlief dem Angriff der Knights ein schwerwiegender Fehler, so dass die Titans nach einem Ballverlust der Knights, diesen direkt in Punkte ihrerseits verwandeln konnten. Noch bevor die Partie richtig begann stand es bereits 00:07 aus Sicht der Knights. Dieser Rückschlag schien für die Oldenburger aber lediglich ein Weckruf gewesen zu sein. Direkt folgte die Antwort der Knights in Form von starker und harter Verteidigung. Ein ums andere Mal konnten Ex-Titans Johannes Speckmann, Dennis Domscheit und Jan Volkmann die Angriffe der Cloppenburger im Keim ersticken. Raumgewinn sollte für die Gastgeber nur noch zur absoluten Ausnahme werden. „Mit der Verteidigung können wir am heutigen Tag sehr zufrieden sein.“ Sagte Defense Coordinator Jens Püschel nach dem Spiel.
Nachdem die Verteidigung den Grundstein für die Knights legte, kam der Angriff so ins Laufen, wie sich die Coaches es sich vorgestellt hatten. Mit ausgeglichenem Pass- und Laufspiel konnte der Rückstand durch einen Touchdown von Wide Receiver Andreas Loreth und dem anschließenden 2 Punkt Konversion durch Neuzugang Thomas Gurka in ein 08:07 verwandelt werden. Wo das erste Viertel keine weiteren Punkte ergab, so sollte das zweite Viertel zu einem Sturmlauf der Knights werden. Nach einem perfekt erlaufenden Touchdown durch Runningback Andrés v. Pessoa und einem weiteren Touchdown durch Andreas Loreth stand es binnen kürzester Zeit 20:07 für die Knights.
Wieder in der Verteidigung wurden die Titans durch die starke Verteidigung der Oldenburger weit in ihre eigene Hälfte zurück gedrängt, so dass Johannes Speckmann den Quarterback der Titans in dessen eigenen Endzone zu Fall brachte. Durch diesen so genannten „Safety“ bekamen die Knights zwei weitere Punkte (22:07). In der nächsten Angriffsserie war es Lennart Lüttgau mit einem Touchdown und erneut Gurka mit den Extrapunkten, um auf 30:07 zu erhöhen. Dies war auch der Halbzeitstand in einem spannenden Spiel, das auch von einer Delegation von Spielern und Trainern von Gegnerischen Teams verfolgt wurde.
In der zweiten Halbzeit machten die Oldenburger da weiter, wo sie aufgehört hatten. Die Verteidigung ließ keine Punkte zu und der Angriff kam indes weiter zu zahlreichen Punkten. Erneut erzielte Wide Receiver Loreth nach einem langen Pass von Lüttgau einen Touchdown. Der anschließende Extrapunkt wurde dieses Mal durch einen Fieldgoalkick durch Kicker Tim Kreyenschmidt erzielt (37:07). Jetzt schienen sich die Cloppenburger ihrem Schicksal zu ergeben. Nach einigen spektakulären Aktionen in der Verteidigung sowie im Angriff war es nun Wide Receiver Frank Hinrichs, der seinen ersten Touchdown nach einem langen Pass durch Lüttgau erzielte. Die anschließenden Extrapunkte erzielte wiederum Gurka nach einem kurzen Laufspielzug (45:07). Seinen insgesamt achten Touchdown der Saison fing Andreas Loreth nach einem präzisen Pass durch den stark agierenden Quarterback Lennart Lüttgau. Die Extrapunkte kamen durch einen ansehnlichen Trickspielzug durch einen Pass von Gurka auf Siefken (53:07). Den Abschluss eines sehr erfolgreichen Spieltags machten Runningback Stefan Hofer durch ein Laufspiel und Kreyenschmidt mit einem anschließenden Point after Touchdown (PAT) (60:07).
In einem sehr fair geführten Spiel konnten die Oldenburg Knights also mit 60:07 ihren zweiten Erfolg im zweiten Spiel einfahren. Somit sind die Knights momentaner Tabellenführer der Landesliga Nord Niedersachsen / Bremen. „Alle Spieler haben heute an einem Strang gezogen und ihr Bestes gegeben. Eine tolle Teamleistung, gepaart mit sehr starken Leistungen der gesamten Verteidigung, Lennart Lüttgau und Andreas Loreth, im Angriff haben uns diesen Sieg beschert. Besonders freut mich natürlich auch die Leistung von Thomas Gurka, der unserem Laufspiel viel Ruhe gegeben hat. Dadurch sind die Touchdowns von Andrés v. Pessoa und Stefan Hofer auch ein Verdienst von Thomas. Gleichermaßen ist der erste Touchdown von Frank Hinrichs ein Beweis dafür, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen. Jetzt dürfen wir uns natürlich nicht ausruhen. In einer Woche haben wir unser erstes Heimspiel gegen die Jade Bay Buccaneers aus Wilhelmshaven. Diese Mannschaft muss auch erstmal geschlagen werden. Daher werden wir in der nächsten Woche weiter hart arbeiten, aber heute Abend feiern wir erst einmal den Sieg gegen die Cloppenburg Titans.“, so ein sichtlich zufriedener Headcoach Michael Siefken nach dem Sieg.
Am 28. Mai 2011 um 15.00 Uhr geht es auf dem Sportplatz an der Kennedystraße gegen die Jade Bay Buccaneers. Das erste Heimspiel der Oldenburg Knights. Der Eintritt ist hierbei natürlich frei.

Fotos von Tanja Ellebrecht / Lukas Becker

Kommentar verfassen