Das Football-Jahr neigt sich dem Ende…

Für die Footballer der Oldenburg Knights ist die Saison 2012 beendet und aus sportlicher Sicht nur ein Teilerfolg. Man wollte den Klassenerhalt packen und eigentlich im Mittelfeld landen. Den Klassenerhalt konnte man Vorzeit sichern, aber die Saison leider nur auf Platz 6 beenden. „Da ist noch Potenzial nach oben“ so Präsident Christoph Hoppe.

Für die Knights ging es am 29. September noch einmal um den imaginären Huntebowl in Oldenburg. Das Rückspiel im Derby bei den Outlaws stand an. Konnte man das Hinspiel noch deutlich mit 22 – 06 für sich entscheiden, ging es dieses Mal wesentlich knapper aus.

Bei bestem Wetter ging es pünktlich um 15 Uhr los. Wie auch im Hinspiel präsentierte sich die Defense der Ritter in bester Verfassung. „Unser Gameplan in der Defense war recht einfach. WR Andreas Loreth ist mit Abstand der beste Spieler in der Outlaws Offense. Ihn sucht der QB bei fast jedem Paßspielzug. Primär ging es also darum Loreth zu decken und Big Plays zu verhindern. Im Spielverlauf wurde 14 Mal auf Loreth geworfen. Dabei war 1 Catch für 3 Yards und 1 Catch für den einzigen Touchdown der Outlaws. Ansonsten hatten wir die Offense sehr gut im Griff.“ resümierte Defense Coordinator Dennis Domscheit.

Leider sah es beim Gastgeber ähnlich aus. Die Outlaws Defense war ebenfalls hervorragend auf die Angriffsmannschaft um QB und Headcoach Tyrus Morgan eingestellt. Was auch versucht wurde, ein Verteidiger war immer zur Stelle. So waren es am Ende 2 Big Plays die zu Punkten führten. Einmal war es für die Outlaws WR Loreth mit einem schönen Catch für 6 Punkte (der anschließende Versuch einer 2-Point Conversion wurde verhindert). Die andere Bombe fing WR Rudolf Henne für die Knights. Das fehlende Yard überbrücke anschließend Tyrus Morgan selbst. Leider flog der Ball beim anschließenden PAT knapp am Torpfosten vorbei und so stand es nach 4 Quartern 6 zu 6.

„Wir halten es wie im Boxen. Bei einem Remi behält der Weltmeister seinen Titel. Somit behalten wir den Huntebowl und den damit verbundenen Stadtmeistertitel.“ so Vize-Präsident Theodor Bräutigam. „Aber wir sind mit dem Unentschieden auch zufrieden. Es war ein Spiel das von beiden Verteidigungsreihen dominiert wurde. Es hätte auch keine Punkte an diesem Tag geben können.“

Nun geht es für die Knights in eine verdiente Pause. Am 12. November startet die Vorbereitung für die Saison 2013 in der Robert-Schumann Halle. Alle weiteren Infos auf unserer Homepage oder via Facebook.

 

 

 

 

 

Bilder: Tanja Ellebrecht

Kommentar verfassen