Ein erster Test mit einem Gegner

Land unter in Ostfriesland! Keine guten Nachrichten, die die VfL Oldenburg Knights am Anfang der vergangenen Woche erhielten. Geplant war eine angemeldetes Testspiel gegen die Miami Tigers aus Emden. Was tun, fragte man sich, da sich die Platzsituation auch vor dem nahenden Wochenende nicht änderte. Der einzige Ausweg hieß ein Scrimmage in Oldenburg. Nicht ideal auf dem unmarkierten Kunstrasen des Alexanderstadions, aber immerhin standen 3 Stunden als Zeitfenster zur Verfügung. Der klare Aufsteiger aus der sechsten Liga des vergangenen Jahres ließ sich nicht lange bitten das Angebot anzunehmen und hatte so ausreichend Gelegenheit sich gegen den Drittligsten zu testen. Der Head Coach der Oldenburger, Florian Rückeshäuser konnte in diesem ersten Test auch die zweite und dritte Reihe seines Teams auf´s Feld schicken. So mancher Spieler hatte erstmalig Kontakt mit einem Gegner, der nicht Vereinskamerad war. Emden ist nicht zu unterschätzen, auch wenn die Liga zwei Klassen unter der der Knights liegt, musste so mancher Neuling erfahren.
Selbstverständlich kamen auch die Starter zum Zug. Allen voran Oldenburgs Importspieler Kyle Barnett, der für dieses Wochenende aus Vilseck angereist war um Team und Gastfamilie näher kennen zu lernen. Er hatte sichtlich Spaß und konnte sich auf der Position des Widereceivers und Quarterback zeigen. Starting-Quarterback Justus Marterer konnte wegen einer Trainingsverletzung leider nur von der Seitenlinie zuschauen.
Die nächste Station heißt am kommenden Wochenende Troisdorf. Dann werden die Oldenburger mit 50 der fast 90 Spieler im Bus zu den Jets reisen. Das Testspiel beim Zweitplatzierten der Regionalliga West aus NRW wird schon ein erstes Highlight der Saisonvorbereitung sein, wenn es unter Flutlicht am 01.04. angepfiffen wird.