Förderverein zieht Bilanz des Erfolgs

Am vergangenen Dienstag zogen die Mitglieder des Fördervereins Oldenburg Knights Supporter auf ihrer Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz. Der jetzt genau 50 Mitglieder starke Verein hinter dem Verein traf sich im Vereinsheim des VfL. In der abgelaufenen Saison konnte durch die Arbeit der Mitglieder auch so manch größeres Projekt gefördert werden. Neben zusätzlichen Leihausrüstungen und Trainingsmitteln wurden auch Trainingslager finanziell unterstützt. Zum Jahresabschluss soll noch einmal kräftig investiert werden. So sollen neue Jerseys für die C-Jugend beschafft werden und 2 sogenannte Popup Dummies, die für das Tackletraining der Teams eine große Hilfe sind.
Ohne die zahlreichen Hände des Fördervereins wäre die Abteilung American Football im VfL Oldenburg nicht mehr in der Lage den großen Aufwand an den Spieltagen zu stemmen. Jedenfalls nicht ohne fremde Hilfe. Das weiß auch der Abteilungsvorstand rund um Rainer Borkmann. Der Fördervereinsvorsitzende Ralf Dorendorf schwor indes sein Team auf die kommenden Aufgaben ein.

„Mit den Spielen im Marschwegstadion liegt eine Herkulesaufgabe vor uns und mit den Jugendspielen in Bad Zwischenahn eine Doppelbelastung, der wir uns stellen wollen. Das wir das schaffen können haben wir beim Testspiel im Marschwegstadion bereits bewiesen“

Der Vorsitzende möchte vor allem interessierte Eltern motivieren und hofft auf die Unterstützung auch bei den Herrenspielen. Er schwor alle auf die große Knights Familie ein. „Der Sport lebt von seinen Fans und Unterstützern. Fremddienstleister können wir uns lediglich in Bereichen erlauben, die einfach nicht durch unsere eigenen Leute besetzt werden können“ Das gelte vor allem für das Marschwegstadion, so Dorendorf. Er hofft auf große Unterstützung an allen Spieltagen, damit diejenigen, die vor dem Stadion arbeiten durch Ablösung auch etas vom Spiel sehen können.
Nach einem ausführlichen Kassenbericht dankte der Vorstand dem scheidenen Kassenwart Daniel Kregel für die geleistet Arbeit, bevor der neu gewählte Kassenwart Ralf Koch den Haushaltsplan für das kommende Jahr vorstellte.