Football doubleheader – Bucs vs. Knights

knights-vs_jade_bay_2013

Unser drittes Spiel führt uns im Doppelpack nach Wilhelmshaven.

Die Oldenburg Knights Youngsters starten um 12.00 Uhr zu ihrem zweiten Spiel der Saison und direkt im Anschluss die Herren um 15.00 Uhr.

Beide Teams sind motiviert bis in die Spitzen und die Erwartungen sind hoch.

„Wir freuen uns auf das Spiel in Wilhelmshaven, denn die Jade Bay Buccaneers sind ein tolles Team!“, so der Vorstand der Knights. Freundschaft, Respekt und Anerkennung begleiten beide Teams seit beginn und Gründung der Knights.

Adresse:

Freiligrathstr. 81
26384 Wilhelmshaven

Anfahrtsplan bitte hier klicken!

Spielbericht:

Oldenburgs Ritter versenken Piratenschiff
Am vergangen Samstag gab es erneut einen Double-Header in Sachen American Football. Die Oldenburg Knights waren zu Gast bei den Jadebay Buccaneers aus Wilhelmshaven.
Um 12 Uhr waren die beiden Jugendteams an Zuge. Im vergangen Jahr waren die Buccs Lite aus Wilhelmshaven für die jungen Ritter um Headcoach Holger Völling noch eine Nummer zu groß. Die beiden Niederlagen aus 2012 wollte man nun Vergessen machen und die Tabellenführung ausbauen. Nach 4 Quartern wurde das das Ziel erreicht und die Jugend konnte mit 08:28 ihren zweiten deutlichen Sieg feiern. Einziger Wermutstropfen war die schwere Verletzung von Jugendquarterback Leon Recknagel. Wir hoffen du kommst schnell wieder auf die Beine und wünschen gute Besserung!
Im Anschluss spielten die beiden Herrenteams. Auch hier galt es für die Knights eine schmerzliche Niederlage aus 2012 auszubügeln. Und das Team um Headcoach Tyrus Morgan legte ordentlich los. Mit kraftvollen Laufspielzügen arbeitete man sich von First Down zu First Down. Für die ersten Punkte des Tages war der als Fullback eingesetzte Center Florian Rückeshäuser zuständig. 00 : 07 (PAT Kreyenschmidt)
Im zweiten Quarter konnte die Buccaneers nachlegen. Freibeuter QB Gerrit Mund fand seinen Receiver in der Endzone zum 06 : 07 (PAT nicht gut).
Vor der Pause konnte Runningback Hicks die Führung der Knights ausbauen. 06 : 14 (PAT Kreyenschmidt).
Nach der Halbzeit konnte Kicker Tim Kreyenschmidt ein schönes Fieldgoal aus 35 Yards Entfernung erzielen. 06 : 17
Wieder findet ein langer Pass von Wilhelmshaven Quarterback einen Receiver, der dann einen Tackle bricht und zum Touchdown an der Außenlinie durchlaufen kann. 12 : 17 (2-Point nicht gut)
Im letzten Quarter schiebt sich dann Knights Quarterback Christoph Oetken hinter seiner OLine in die Endzone zum 12 : 23 (2-Point nicht gut)
Die letzte Spielminute konnten die Knights dann mit der eigenen Offense auslaufen lassen und sich über den dritten Sieg im dritten Spiel freuen.
Die Freude über den Sieg und die ausgebaute Tabellenführung war natürlich zunächst groß, aber Headcoach Tyrus Morgan holte das Team schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
„Viel zu viele individuelle Fehler und Strafen machen uns einfach fast jeden guten Offense Drive kaputt. Gegen die Buccs standen zum Schluß 7 Fumble und 1 Interception plus etliche Yards Strafen gegen uns. Wir können froh sein, dass unsere Defense die Gegner bislang gut im Griff hatte und das Spiel über die Zeit gebracht hat. Wir werden nun bis zum nächsten Spiel an diesen Fehler intensiv arbeiten um mehr Ruhe in unser Spiel zu bringen.“ so Coach Morgan nach dem Spiel.