Kanadier kehrt zurueck zu seinen Wurzeln

Knights verpflichten Nick Evans – Großeltern stammen aus Oldenburg

Nick Evans

Nick Evans

Die Footballer der Oldenburg Knights haben sich für die anstehende Regionalliga-Saison einen professionellen Allrounder geangelt. Mit dem Kanadier Nick Evans stößt ein echtes Energiebündel zum Team von Cheftrainer Andreas Ratzke – und der 27-Jährige hat sogar Wurzeln in Oldenburg.

„Deutschland nimmt American Football sehr ernst und hat dazu ein hohes Wettkampflevel“, sagte Evans, dessen Großeltern in Oldenburg lebten, bevor sie nach Kanada auswanderten – ein Grund, warum Evans nicht zögerte, sich für die Knights zu entscheiden. „Ich liebe meine Großeltern und wollte schon immer ihren Geburtsort besuchen“, sagte er.

Wie die Knights mitteilten, wird Evans am 20. März in Deutschland eintreffen. Der 27-Jährige stammt aus Winnipeg im Süden Kanadas und hat mit 17 Jahren seine Footballkarriere in der Highschool begonnen. Auf den Positionen des Running Backs und des Wide Receivers spielte sich der vielseitig einsetzbare Evans in die Canadian Interuniversity Sport (CIS), die höchste Amateurklasse der Universitätsmannschaften in Kanada.

Nach zwei erfolgreichen Jahren bei den Manitoba Bisons entschied sich Evans, seine Karriere in Europa fortzusetzen. Im vergangenen Jahr gewann der Kanadier mit den ČCacak Angel Warriors die serbische Meisterschaft. Das Team kassierte dabei die gesamte Saison über keine einzige Niederlage. In dieser Spielzeit will Evans seine vielfältigen Erfahrungen mit den Oldenburg Knights teilen.

Auch Abteilungsleiter Rainer Borkmann freut sich über seinen Zugang: „Wir heißen Nick Evans willkommen und hoffen, gemeinsam mit ihm unserem großen Ziel, dem Einzug in die German Football League, ein Stück näher zu kommen.“


Bericht von Daniel Kregel erschienen am 04.03. in der Nordwest Zeitung