Knights dominieren im Spiel gegen die Spartans

Das erste Spiel der Saison im heimischen Marschwegstadion war in allen Dingen ein großer Erfolg. Bei bestem Wetter machten sich rund 1000 Fans auf den Weg den Rittern einen gebührlichen Saisonstart zu bereiten. Mit einem Kader von 50 Spielern konnte Headcoach Florian Rückeshäuser durch ein buntes Potpourri überzeugen. Bereits im ersten Drive konnte Runningback Felix Hellinger das Ei mit einem überragenden Lauf bis an die 1 Yard-Linie herantragen. Quarterback Andreas Loreth sicherte sich wenige Sekunden später einen freien Ball in der Endzone und holte damit für seine Knights den ersten Touchdown der Saison. Dieser Motvationsschub in den ersten Augenblicken des Spiels ließ den Hannover Spartans kaum Raum zur Entfaltung. Lediglich ein Touchdown von Alexander Bograkos auf Solomon Sheard bescherte den Spartans  Punkte. Die Oldenburger Defensive überzeugte besonders gegen den Lauf der Hannoveraner. Auch das Passspiel der Spartans wurde von den Knights geradeswegs abgewehrt. Durch den Einsatz zweier Quarterbacks zeigte sich auch die Offensive sehr facetten- und abwechslungsreich. Neben Andreas Loreth konnte ebenfalls Neuzugang Justus Marterer, der seine erste Saison als Quarterback für die Oldenburg Knights spielt, einen Touchdown erlaufen. Weitere Punkte holten sich Tight End Wilko Braun und auch Kyle Barnett, der einen erstklassigen 70Yard Puntreturn erzielte.

Kyle Barnett auf dem Weg zu Punkten

Trotz überzeugender Leistung gibt es aber noch keinen Grund überheblich auf den am Samstag folgenden Spieltag in Elmshorn zu blicken, wenn die Oldenburg Knights von den Fighting Pirates empfangen werden.