Knights erwarten Endspielstimmung

DSC_0193

Bild vom Hinspiel in Lübeck

Freilich geht es nicht um die Meisterschaft in der Regionalliga Nord, sondern darum wer absteigt, wenn es keinen Oberligaaufsteiger gibt. Somit erwartet Holger Völling, Sportdirektor der VfL Oldenburg Knights, am Sonntag den 13.09. Endspielstimmung im Stadion Bad Zwischenahn. Der Gegner heißt Lübeck Seals. Im Hinspiel bezwangen die Lübecker die Oldenburger mit 26:22 Zuhause. Ein denkbar knappes Ergebnis. Insgesamt stehen Oldenburg und Lübeck fast gleichauf in der Tabelle. Nach dem verlorenen Spiel gegen Ritterhude am vergangenen Wochenende liegen die Lübecker mit einer Touchdowndiffernz von nur 13 Zählern knapp hinter Oldenburg. Oldenburg war der einzige Gegner, der sich von Lübeck knapp schlagen ließ und muss nun um den Klassenerhalt bangen. Lübeck ist aber auch der Gegner, mit dem man sich messen konnte und nur knapp auswärts verlor. Ein Sieg ist also Zuhause, für die Knights, Pflicht.
Sollte diesnicht gelingen, beenden die Knights voraussichtlich sieglos und als Tabelle die Saison, auch wenn dann noch das Nachholspiel gegen die Hannover Spartans offen wäre. Gewinnt man die Partie, ist der fünfte Platz und der Klassenerhalt gesichert.
Die VfL Oldenburg Knights hoffen natürlich auch auf den 12. Mann und lautstarke Unterstützung von der Tribüne. Kickoff ist um 15:00 Uhr im Stadion an der Eyhauser Allee.