Knights gehen auf Kaperfahrt

Loreth auf dem Weg zum Touchdown

Die Ansage der Fighting Pirates aus Elmshorn ist klar, Sie wollen die Meisterschaft. Dafür hat der Verein eine Menge Geld in die Hand genommen um sich mit Importspielern auszustatten.  „Wenn wir unser Ziel so klar formulieren, müssen wir auch mit dem Druck leben“, erklärt Jörn Maier, Head Coach der Piraten. Und diesen Druck wollen die Oldenburger ausüben. Vorteil Oldenburg? Das wird sich zeigen, wenn am Samstag um 15 Uhr im Krückaustadion Kickoff ist.
Mit einem Sieg im Rücken und vollständigem, verletzungsfreiem Kader kann Florian Rückeshäuser sein Team dann ins Rennen schicken, um das Piratenschiff zu entern. Im Testspiel gegen den Oberligisten Hamburg Blue Devils taten sich die Pirates mit einem 29:28 eher schwer. Dennoch darf man nicht vergessen, dass die Devils als Oberligafavorit gesetzt sind und den Durchmarsch planen um in der Zukunft an ihre Erstligazeit anzuknüpfen.
Vor den VfL Oldenburg Knights liegen 3 fordernde Wochenenden. Mit Elmshorn, Ritterhude (Zweitliga Absteiger 2016) und Braunschweig (Regionalligameister 1016) sind gleich 3 Aspiranten für den Titel auf dem Spielplan, die man knacken will. Ein Spiel schon vorher verloren geben kommt für die Oldenburger Ritter nicht in Frage. „Respekt ja, Angst nein“ so die klare Ansage. Daher warnt auch Head Coach Maier aus Elmshorn vor Überheblichkeit „Ich sage immer zu meinem Team, dass kein Spiel leicht wird und wir niemals einen Gegner unterschätzen sollten. Alle Mannschaften haben sich verstärkt“
Erfreulich für Oldenburg ist, dass Widereceiver Rudi Henne wieder ins Spiel eingreifen kann. Zusammen mit Kyle Barnett und Jannik Schmidt stehen Offensive Coordinator Dennis Domscheit 3 gefährliche Waffen zur Verfügung, die von Justus Marterer und Andreas Loreth bedient werden wollen. Ob Oldenburg seine „Lufthoheit“ ausspielen wird, wird sich nach den ersten Spielzügen zeigen. Aber auch über den Lauf sind mit Wilko Braun und Felix Hellinger sind Spieler mit großem Willen und Präzision am Start. Geht es nach dem Willen von Defensive Coordinator Jens Püschel, wird alles abgeräumt und kein Yard zugelassen. Er vertraut in diesem Jahr auf eine starke Abwehr, die auch gegen Elmshorn halten soll.
Das Spiel wird live im Stream ab 14:45 Uhr von Knights FM übertragen.