Letztes Auswärtsspiel der Saison führt die Knights nach Göttingen

Bild: Hinspiel im Marschwegstadion

Der Drittletzte empfängt den Vorletzten. Das ist die Ausgangsposition, wenn am kommenden Sonntag Aufsteiger Göttingen Generals im heimischen Maschpark Stadion die VfL Oldenburg Knights empfangen. Gerne würden sich die Oldenburger für die aus ihrer Sicht unnötige 6:14 Niederlage im Hinspiel revanchieren. Um sich am Ende der Saison vor den Generals platzieren zu können ist am Wochenende ein Sieg mit neun Toren Vorsprung vonnöten. Bei einer Niederlage sowie nur noch einem ausstehenden Spiel und das ausgerechnet gegen Tabellenführer Elmshorn Fighting Pirates könnten die Knights sogar noch einmal arg in Bedrängnis kommen was den Klassenerhalt betrifft. Zwar hat der Tabellenletzte Hannover Spartans, den man in beiden Spielen schlagen konnte, vier Punkte weniger auf der Habenseite, aber die Spartans haben auch noch zwei Spiele mehr zu absolvieren als die Knights. Bereits im vergangenen Jahr hatte Hannover nach einem schwachen Saisonstart noch einen Endspurt hingelegt der sie in der Endabrechnung an den Knights vorbeiziehen ließ. Um solche Rechenspiele zu vermeiden muss also unbedingt ein deutlicher Sieg her in Göttingen. Dazu ist es aber vonnöten, dass die Oldenburger Offense wieder die Form erreicht die sie zu Beginn hatte. An der Defense hat es zuletzt nicht gelegen, dass die Ritter immer weiter in den Tabellenkeller rutschten.