Nächster US-Import für die Knights

Jackson Putnam (Bild: Berry Vikings)

Knapp zwei Monate vor dem ersten Saisonspiel im Marschweg-Stadion gegen die Hannover Spartans am 29. April sind die VfL Oldenburg Knights noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Nach Cody Coleman konnte Sportdirektor Holger Völling mit Jackson Putnam einen weiteren US-Boy an die Hunte locken. „Mit Jackson haben wir jetzt auch unsere Verstärkung für die Defense verpflichtet. Er soll als Defense Back und Linebacker sowohl in der Pass- wie auch in der Laufverteidigung eingesetzt werden. Da er erst am 27. April an seinem College graduiert wird er erst Anfang Mai zu uns stoßen. Also das erste Spiel verpassen. Das nehmen wir aber gerne in Kauf, da Jackson genau der Typ Spieler ist den wir gesucht haben. Deshalb hat das auch etwas länger gedauert. Das Warten hat sich aber gelohnt“, freut sich Völling über seinen neuesten Transfer-Coup.

Der 21jährige Defensivspezialist hat die letzten vier Jahre für das Team des Berry College aus Mt. Berry in Georgia gespielt. Für die Berry Vikings (NCAA Div. III) lief er in dieser Zeit 42 Mal aufs Feld und zeichnete sich hierbei für 158 Tackle und 8 Interception verantwortlich. Ähnliche Werte hatte der gebürtige Detroiter zuvor bereits für die Dawson County High-School in Dawsonville, Georgia erzielt, wo er auch Team-Captain war.

Kommentar verfassen