Nur eine verlorene Schlacht

Knights unterliegen dem Favoriten

"Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und wir müssen jetzt weitermachen" meinte Head Coach Florian Rückshäuser nach dem verlorenen Auswärtsspiel in Elmshorn. Für die Footballer aus Oldenburg war es noch nicht an der Zeit das Deck der Piraten zu entern. Freilich gelten diese als Favoriten in der Regionalliga Nord und am Ende ist es vielleicht nur Ergebniskosmetik, wenn man ein besseres Ergebnis als im Vorjahr erreicht hat. Dies auch noch mit dem Wissen, dass sich Elmshorn erheblich verstärkt hat und glückliche Einkäufe in den USA tätigen konnte. Mit dem Runningback Cody Coleman und Lineman Michael Douglas hatten Elmshorns Scouts ein glückliches Händchen.
Gleich im ersten Quarter kam Elmshorn durch Phillip Theege zu Punkten (PAT Sören Becker). Oldenburg wurde im ersten Drive durch die Elmshorner Defense gestoppt. Nach dem Turnover legte Coleman einen 30 Yards Raumgewinn vor, der die Grundlage für einen Pass von QB Christoffer Jensen auf Johannes Jermies legte - Touchdown Elmshorn (PAT Becker).

Einen herben Verlust mussten die Knights noch gegen Ende des ersten Quarters hinnehmen. Runningback Felix Hellinger verletzte sich während eines Blocks so sehr am Bein, dass der Weg ins Krankenhaus unausweichlich gewesen ist. Mit dem Schock in den Knochen und bereits in Fieldgoal Reichweite sollten noch Punkte gemacht werden. Der Kick von Jannik Birk wurde jedoch geblockt und man ging ohne Punkte in das zweite Spielviertel.

Auch im zweiten Quarter spielten die Piraten Oldenburg aus und nahmen ihre Favoritenrolle an. Ein weiterer Touchdown durch Coleman brachte Elmshorn weiter in Führung.

Danach schlug die Offense der Oldenburger zu. Nachdem Quarterback Justus Marterer zwei Pässe auf Wilko Braun und Kyle Barnett anbringen konnte stand man in der Redzone der Piraten. Marterer brachte einen kurzen Pass auf Fabian Hüsig an, der sich mit viel Kraft in die Endzone der Elmshorner tankte. Jannik Birk erledigte den Zusatzpunktversuch erfolgreich. Es folgten weitere zwei Touchdowns durch Meß und Jermies (PAT nicht gut) auf Elmshorner Seite. Elmshorn macht sich nun zunehmend das Leben vor allem durch viele Strafen das Leben selbst schwer. (Halbzeit 34:07)

In der zweiten Halbzeit spielte dann Oldenburg besser auf und ließ im dritten Quarter noch einen Touchdown des Gastgebers durch Phillip Ehlers zu. Oldenburg tauscht nun den Quarterback und setzt Loreth auf dieser Position ein. Dieser bringt einen Pass auf Rudolf Henne an, der nach dem Catch 15 Yards in die Endzone läuft. Der Versuch einer Two Point Conversion schlug fehl. Mit einem Safety erhöhte Jonas Trienen die Oldenburger Punkte auf 15, nachdem ein Snap der Elmshorner missglückte. Damit kam es in der Two Minute Warning nochmals zum Ballbesitz der Oldenburger. Kyle Barnett brachte sein Team mit einem großartigen Lauf auf die 32 der Elmshorner. Mit einem weiteren Pass auf Barnett ging es auf die 25. Weitere 5 Yards zum First Down verschenken die Piraten durch einen Fehlstart. Andreas Loreth feuerte in letzter Minute noch einen Pass auf Barnett ab um sich im folgenden Spielzug selbst mit einem Touchdown zu belohnen. Der Versuch für zwei weitere Punkte schlug fehl. In allerletzter Sekunde versucht Jannik Schmidt noch einen sehr gut platzierten Onside Kick, der fast von Barnett gesichert wurde. Elmshorn kam im letzten Drive allerdings nicht mehr zu Punkten. Somit Endstand 48:21 in der zweiten Partie von 12.

"Wir haben eine ziemlich gute erste Halbzeit gespielt und von Beginn an ein Feuerwerk abgebrannt. In der zweiten Halbzeit fiel es uns dann etwas schwer, die Spannung weiter hochzuhalten“, sagte Elmshorns Headcoach Maier, der sich in diesem Jahr den Titelgewinn auf die Fahne geschrieben hat.

Die Oldenburg Knights müssen bereits am kommenden Wochenende wieder auswärts ran. In Hannover erwarten die, im Marschwegstadion unterlegenen, Spartans dann die Ritter aus Oldenburg zum nächsten Gefecht.

Scores

Scoreboard: 1Qtr. 2Qtr. 3 Qtr. 4Qtr. | Final
Fighting Pirates 14 20 7 7 | 48
Oldenburg Knights 0 7 0 14 | 21

Oldenburg
Scorer: TD FG
Fabian Hüsig 1 -
Jannik Birk - 1
Rudolf Henne 1 -
Jonas Trienen - Safety
Andreas Loreth 1 -

Scorer: TD FG
Johannes Jermies 2 -
Sören Becker - 6
Philipp Theege 1 -
Phillip Ehlers 1 -
Cody Coleman 1 -
Sebastian Meß 1 -
Sascha Schlegel 1 -

Bilder

Kommentar verfassen