Knights sichern sich den Einzug in die Playoffs

Am vergangenen Wochenende haben die Oldenburg Knights sich in ihrer ersten Saison den Einzug in die Playoffs in der Landesliga Niedersachsen / Bremen gesichert. Mit einem 20:13 Auswärtserfolg bei den Jade Bay Buccaneers aus Wilhelmshaven haben die Spieler der Knights sich diese Teilnahme hart erarbeitet.
Pünktlich um 15.00 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Die Ausgangslage hätte für beide Teams kaum spannender sein können. Damit die „Bucs“ in die Playoffs kommen, mussten sie entweder gewinnen, unentschieden spielen oder mit weniger als zwei Punkten verlieren, da sie das Hinspiel bei den Knights mit zwei Punkten gewonnen hatten. Die Knights hingegen konnten sich nur mit einem Sieg mit mindestens zwei Punkten in die Playoffs bringen. „Do or Die!“ heißt es bei den Kollegen aus Amerika. Übersetzt heißt das nichts anderes als „entweder oder“.
Entsprechend angespannt und hoch motiviert gingen die Spieler beider Teams an das gesteckte Ziel heran. Mit viel Laufspiel angeführt von Runningback Stephan Hofer und harter Verteidigung erarbeiteten sich die Knights in der ersten Halbzeit immer wieder gute Chancen, kamen aber nur mit zwei Fieldgoals durch Tim Kreyenschmidt zu Punkten. Die Wilhelmshavener hingegen schafften es durch einen langen Pass in die Endzone der Knights. Somit ging man mit einem 06:07 aus Sicht der Oldenburger in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit hätte an Spannung kaum übertroffen werden können. Nachdem die Knights durch Quarterback Lennart Lüttgau mit einem perfekten Pass auf Alexander Röhrich endlich die Führung an sich nehmen konnten (12:06), erhöhte Tim Kreyenschmidt mit dem anschließenden Fieldgoal auf 13:06. Die Wilhelmshavener konnten aber direkt im Gegenzug auch wieder einen Touchdown erzielen. Der anschließende Fieldgoal-Versuch wurde aber von den Knights geblockt, somit kam es nun zum zwischenzeitlichen Ausgleich (13:13).

Wieder sollten es Lennart Lüttgau, Alexander Röhrich und Tim Kreyenschmidt sein, die in dieser Konstellation den zweiten Touchdown und den Extrapunkt des Tages für die Knights erzielten. 20:13 aus Sicht der Oldenburger und noch etwa 3 Minuten zu spielen. Ein letztes Mal hielt die Defense um Timo Horstmeyer, Christoph Hoppe und Jens Püschel den Angriffsbemühungen der „Bucs“ stand. Direkt nach Abpfiff war die Freude groß und die Feierlichkeiten konnten beginnen. Immer wieder hörte man die Spieler „Playoffs, Playoffs, Playoffs…“ singen. „Absolut verdient!“ so der stellvertretende Vorsitzende Theodor Bräutigam.
Jetzt geht es in zwei Wochen gegen die Schaumburg Rangers auswärts um den Einzug ins Finale.

Die genauen Daten dieses Spiels werden wir euch noch bekannt geben!

Kommentar verfassen