Oldenburg Knights stehen im Finale der Landesliga Niedersachsen/Bremen

Ritter treffen auf Dachse – Finale der Landesliga Niedersachsen

Für die Landesligafootballer der Oldenburg Knights geht es am kommenden Sonntag nach Ritterhude. Hier trifft man im Finale auf das Team der Badgers.

In der Sommerpause stand man nach der Hinrunde mit 2 Siegen und 3 Niederlagen noch abgeschlagen auf Platz 3 der Tabelle und ein möglicher Finaleinzug war in extrem weite Ferne gerückt. Doch in genau diesem so fern scheinenden Finale steht man nun. „Für uns waren alle Spiele nach der Sommerpause K.O. Spiele. Uns war gleich klar, wenn wir ein Spiel abgeben, sind die Playoffs futsch. Mit diesem Druck sind wir in jedes Spiel gegangen und konnten einen Gegner nach dem anderen bezwingen.“ so Defense Coach Johannes Speckmann.

Nun steht das Team von der Hunte vor einem scheinbar übermächtigen Gegner.

Der Gastgeber des Finales – die Ritterhude Badgers – hat nämlich bislang jedes Spiel der Saison 2011 gewonnen und will nun natürlich mit einer „Perfect Season“ in die Oberliga aufsteigen. Aber die Knights wollen dem Favoriten das Feld nicht kampflos überlassen.

Wir wollen den Finalgegner etwas genauer vorstellen. Das Team aus dem Bremer Raum ist seit 2009 wieder aktiv in der Footballszene. Zusammen mit den Knights stellen sie mit Abstand das größte Team in der Landesliga und verfügen neben dem Herrenteam auch über eine eigene Jugend. Vom Coaching sind die „Dachse“ breit aufgestellt. Headcoach und Offensecoordinator ist der erfahrene Michael Bonner. Er hat in Ritterhude die so genannte Flexbone-Offense installiert, welche das Team sehr erfolgreich umsetzt. Bei dieser Form des Angriffsspiels setzt die Offense sehr auf das Laufspiel mit diversen Vorblockern. 333 erzielte Punkte in der Saison sprechen da eine eindeutige Sprache.

Die Defense der Badgers führt in diesem Jahr Christian Buchholz zusammen mit Ben Fischer. Beide sehr erfahren im Bereich Defense und mit nur 55 Gegenpunkten haben sie die beste Verteidigung der Landesliga formiert.

Alles in allem also keine leichte Aufgabe für die Oldenburger Footballer. Aber am kommenden Sonntag werden die Karten neu gemischt.

„In so einem Finale kann alles passieren!“ so Headcoach Dennis Domscheit. „Wir wollen in Ritterhude ein offenes Spiel gestalten und vor allem noch einmal richtig Spaß haben. Wir hoffen, das uns zahlreiche Fans auf unserer Spielfeldseite unterstützen!“

Gerade rechtzeitig zum Finale konnten diverse Spieler das Krankenlager verlassen und sind wieder einsatzbereit.

Kickoff ist um 15 Uhr in Ritterhude. Weitere Infos unter www.OldenburgKnights.de

Kommentar verfassen