Squires haben Spaß mit Scrimmage Gegner

Herrlicher Sonnenschein, angenehme Frühlingstemperaturen und tolle Stimmung beherrschten den Tag im Stadion an der Alexanderstraße. Die Jüngsten Ritter hatten die Bremerhaven Seahawks als Trainingspartner zu Gast. Ab 12 Uhr drehte sich alles nur noch um das ovale Leder für die Jungs. Da konnte man schon schnell mal vergessen, sich an dem umfangreichen Buffet zu stärken, welches die mitfiebernden Eltern aufgebaut hatten. Es ging schließlich um Yards und nicht um die Wurst am Spielfeldrand. Die aus Bremerhaven angereisten Jugendspieler hatten ebenfalls ihren Fantross in Form von mitgereisten Eltern dabei. Also volle Hütte auch in der niedrigsten Altersklasse.
Dieses Mal durften sich auch die Herren bei ihrem Nachwuchs bedanken. Da das Testspiel der großen Vorbilder in Emden wegen „Land unter“ ausfallen musste, stellte Head Ccoach Paul Gudladt seinem Kollegen Rückeshäuser eine Hälfte des Platzes für ein Scrimmage mit den Emdenern zur Verfügung. So rückt eben die Football Familie enger zusammen.
Auf die Frage nach dem Ergebnis des Trainingsspiels der Squires gegen die zahlenmäßig überlegenen Seahawks kam dann scherzhaft die Antwort „Ganz viel zu Null“ für die Oldenburger. Schlussendlich brachten die jungen Bremerhavener den Ball doch noch in die Endzone. Aber darum geht es eigentlich gar nicht. In der C-Jugend steht der Spaß und die Erfahrung aus dem größten Spiel der Welt im Vordergrund. Gewinner sind alle Jungs, die dabei sein konnten.
Insgesamt 6 Mal werden die Squires in der kommenden Saison um echte Punkte kämpfen. Los geht´s am 06. Mai in Hamburg gegen die Little Devils.