Hasetal Raiders chancenlos

Zumindest ein paar Zähler auf dem Scoreboard hatten die Hasetal Raiders sich bis zur letzten Minute gewünscht und auch hart dafür gekämpft. Am Ende war das 48:00 für die Oldenburg Knights II „Cavaliers“ aber unabänderlich. Die ebenfalls neu gestarteten Raiders aus Haselünne fanden auch unter ihrem neuen Head Coach Holger Seidel keine Mittel um gegen die Oldenburger Defense zu punkten. Hingegen hatten die Cavaliers gegen die Defense von Coordinator Henning Vinke vergleichsweise leichtes Spiel. Hasetal, so sagte man, hatte versucht das „Göttinger System“ zu etablieren, was aber zumindest gegen Oldenburg komplett misslang. Die Offense brachte fast jeden Drive ins „gelobte Land“ und zeigte lediglich bei einigen Zusatzpunkt-Versuchen Schwächen im Abschluss. Systembedingt war das Spiel duch den Lauf dominiert, was die Uhr schnell herunterlaufen ließ. So sahen die etwa 150 Zuschauer ein punktreiches aber auch kurzes Spiel. Die letzten Gegner in der Regular Season sind die Meppen Titans ( 02.09. 16:00 Uhr ), die die Tabelle der Conference anführen. Mit dem Sieg über die Hasetal Raiders sind die Cavaliers nun endgültig sicher in den Playoffs. Voraussichtlicher erster Gegner sind die Schaumburg Rangers.

Bilder: Karo Dillmann

Kommentar verfassen