Junge Knights noch nicht bereit für Hamburg

Auch im dritten Spiel der Saison konnten die Youngsters keinen Sieg einfahren. Beide Teams sind mit ca. 30 Spielern angereist, wobei auf Seiten der Knights Verletzungen Lücken im Kader hinterließen. Direkt zu Beginn des Spiels kamen weitere Verletzungen hinzu. In der ersten Halbzeit scorten die Swans dreimal und gingen so mit 17:0 in Führung, wobei die Defense jeweils in der eigenen Redzone starten musste.
Im zweiten Quarter gelang es dem Wilhelmshavener Neuzugang Arvid Lippels durch einen Pass von QB Falk Lüppen den Abstand auf 17:7 zu verkürzen. Auch die Defense fand nun besser ins Spiel, sodass es mit diesem Spielstand in die Halbzeit ging.
Die zweite Halbzeit eröffnete die Offense der Youngsters, jedoch taten sie sich schwer, den erzielten Raumgewinn auch in Punkte umzumünzen. Die Oldenburger Defense konnte die Hamburger Offense gut kontrollieren und erzwang immer wieder Stops. Dennoch kam die Offense nicht nochmal aufs Board. Durch einen weiteren Touchdown der Swans zum 24:7 gelang in dieser Phase jedoch die Vorentscheidung, sodass die Youngsters auch im dritten Spiel der Saison nicht ihren ersten Sieg einfahren konnten.
Trotz der Niederlage sind die Defense Coaches Lasse und Jasper stolz darauf, dass die Defense nur einen wirklichen Drive der Swans zugelassen hat. Head Coach Justin Simpson geht mit gemischten Gefühlen in die Vorbereitung des ersten Heimspiels der Saison, das in zwei Wochen gegen die Hildesheim Invaders ansteht.