Schweres Los aber kampfbereit

Kickoff 23.09.2018 – 11:00 Uhr

Das Losverfahren war bekannt, doch trotzdem saß der Schrecken erst einmal tief. Der Halbfinalgegner heißt Lübeck Cougars II und Kickoff ist bereits Sonntag um 11:00 Uhr in Lübeck auf dem Buniamshof. Nicht etwa, dass sich die zweite Herren von Tyrus Morgan vor dem Gegner fürchten würde, aber es hätte besser kommen können. Die längste Anreise (ca. 3,5 Stunden) und dann noch Kickoff wo andere am Sonntag noch schlafen. Zu Gast beim ungeschlagenen Tabellenführer der Gruppe A.
Bereits in der Regular Season war das Glück nicht gerade den Oldenburgern hold. In der Interconference konnten die überwiegend aus Rookies bestehenden Cavaliers sich mit Gegnern der starken Gruppe A auseinandersetzen, während es andere Teams der Liga deutlich angenehmer traf. Es sei den Lesern aber versichert, dass bei der Auslosung alles mit rechten Dingen zuging und die Paarungen unter mehreren Zeugen stattfanden.
Auch die Kickoffzeit ist keine taktische Finte der Cougars, die selbst auch gerne etwas ausschlafen würden. Der Grund für den frühen Termin sind Baumaßnahmen auf anderen Plätzen der Stadt, was dazu führt, dass andere Vereine den Kunstrasen der Cougars bereits gebucht hatten. Somit findet das Playoff Halbfinale auch auf Naturrasen statt und nicht an angestammter Stelle auf dem Cougars Turf.
Lübeck geht zwar als hoher Favorit in das Heimspiel und verfügt über eine stattliche Anzahl von Spielern die unter die Kadettenregel fallen, aber das trifft auch auf die Cavaliers zu. Kadetten dürfen auf Grund ihres Alters sowohl in der ersten als auch in der zweiten Herren spielen. Allerdings unterscheiden sich bei der Handhabung der Regel die Teams deutlich. Während Lübeck Spieler aus der GFL2 Herren in der Vergangenheit zur Verstärkung abgezogen hatte, gab die zweite Herren der Cavaliers Spieler an das eigene Regionalligateam ab. Verstärkung durch Jugendliche der A-Jugend fällt ebenfalls aus, da diese in Kiel ihr letztes Spiel spielt und die Divisionsmeisterschaft anstrebt. Um es mit den Worten eines Abteilungsvorstandes zu sagen, „Es ist wie es ist! Keine Diskussion“
Dennoch kann Head Coach Tyrus Morgan auf einen Kader zurückgreifen, der sich in der Saison hervorragend entwickeln konnte. So stellte der Viertelfinalgegner keine große Hürde dar und wurde klar geschlagen. Der Kader blieb bis auf wenige Blessuren verletzungsfrei. Möglicherweise sind die Cougars auch noch im Taumel des extrem hohen Sieges gegen die Celle Stallions (102:00) und müssen sich nun auf deutliche Gegenwehr eines Teams mit erfahrenem Coachingstaff einstellen. Morgan gilt als guter Taktiker und mit seinen Coordinatoren Loreth und Röhr hat er zwei Schlitzohren an der Seite die sich auch mal etwas trauen.
Auszurechnen ist ein Playoffspiel ohnehin nicht. Somit bleibt alles was passiert bis zum Abpfiff offen.

Halbfinale 1: Lübeck Cougars 2 vs. Oldenburg Knights Cavaliers ( Kickoff 23.09. – 11:00 Uhr )
Halbfinale 2: Hamburg Blue Devils Prospects vs. Hamburg Kuskies II ( Kickoff 23.09. – 16:00 Uhr )