Eine Halbzeit war zu wenig

Noch ist der Rekordmeister aus Braunschweig eine Nummer zu groß für die Oldenburg Knights Youngsters. Die U19 der Ritter hatte sich zwar viel vorgenommen für Sonntag, unterlag dann den Braunschweig Junior Lions mit 21:42.

Die erste Halbzeit der Jungritter war geprägt von Nervosität und Unruhe. Unmittelbar vor dem Spiel fielen Offense Liner Tarek Tippelt (Zerung) und Linebacker Jasper Borkmann (Knie) aus. Als die Lions dann auch gleich ihren ersten Spielzug in Punkte umwandeln konnten und sich im Laufe der ersten Halbzeit auch noch Linespieler Leon Recknagel und Quarterback Jannik Arndt verletzten, mußten die Coaches der Youngsters irgendwie die Lücken stopfen. Die dadurch entstandne Unruhe übertrug sich aufs Team und die Lions gingen mit 0:21 in die Pause.

Nach der Pause waren die Oldenburger nicht wieder zu erkennen. Die gut 300 Zuschauer bekamen eine wahre Luftschlacht zu sehen. Quarterback Jannik Arndt war jetzt wieder dabei und bediente gleich im ersten Drive Wide Receiver Maxi Konetzky über 43 Yards zum Touchdown (PAT Jannik Birk). Direkt im Gegenzug konnten die Lions aber ebenfalls durch einen Paß punkten.

Runningback Maik Mohrmann (erlief insgesamt 110 Yards) beeinduckte die Braunschweiger Defense immer wieder durch sehenswerte Läufe und schaffte so die Räume für das Passspiel, sodaß Jannik Arndt nun Wide Receiver Jannik Schmidt über 45 Yards zum Touchdown bedienen konnte (PAT Birk). Und wieder konnten die Gäste umgehend ihrerseits durch Pässe punkten.

Aber auch die Huntestädter hatten noch nicht genug und Jannik Arndt fand Wide Reciever Renke Ullmer diesmal über 75 Yards zum Touchdown (PAT Birk), aber auch diesen Touchdown konnten die Lions umgehend beantworten und die zweite Halbzwit endete somit 21:21.

Eine starke Leistung der Truppe von Headcoach Holger Völling. Quarterback Jannik Arndt erwarf 327 Yards durch vollständige Pässe. Die Wide Receiver Renke Ulmer (3 Fänge für 161 Yards) und Jannik Schmidt (3 Fänge für 123 Yards) vervollständigen die beeindruckende Statistik.
Nach der Sommerpause geht es am 21.09.14 in Bad Zwischenahn gegen die Osnabrück Junior Tigers. Unbedingt vormerken.

Photo oben: Jannik Schmidt (85) bei einem seiner spektakulären Fänge