Huntebowl Teil 1

Am vergangen Sonntag ging es seit langer Zeit mal wieder um den begehrten Huntebowl. Immer wenn die Teams der Outlaws und Knights aufeinander treffen, wird das Stadtderby als Huntebowl ausgespielt.

Um den Mini-Huntebowl spielten um 12:00 Uhr die Junior Flag Abteilung der Knights. Diese Abteilung wurde erst im Winter 2018 gegründet und entstand aus der C-Tackle Jugend. Dennis „Dedo“ Domscheit übernahm den Posten des Headcoaches und bildetet gleich eine sehr erfahrene Trainermannschaft für die Kleinsten der Knights.

„Wenn ich bedenke, dass wir mit fünf Jungs und sechs Coaches im Winter in der Halle standen und nicht so wirklich wussten, wo die Reise hingeht, kann man nach dem Spiel heute eigentlich nur den Kopf schütteln. Wir haben den Jungs im Januar noch beigebracht wie man steht und fängt und heute können wir Herren-Passkonzepte laufen. Das ist schon der Hammer.“ so der Headcoach nach dem Spiel.

„Das alles wäre aber ohne eine tolle Trainercrew überhaupt nicht möglich. Mit Felix Materer, Johannes Speckmann, Thomas Ellebrecht, Kai Kunath und Theo Bräutigam hab ich wirklich eine tolle Crew zusammen, mit Erfahrung bis rauf in die erste Bundesliga.“

Es war ein wenig ‚David gegen Goliath‘. Die Outlaws in ihrer zweiten Season, waren mit 35 Spielern angereist. Aufgrund von Verletzungen und Terminüberschneidungen konnten die Knights nur auf 16 Spieler zurückgreifen. So mussten viele Spieler Offense und Defense spielen.

„Für uns war es natürlich auch eine Wundertüte. Funktionieren die Offense Plays in der Junior Flag Liga? Kann die Defense mit ihrem System die Outlaws stoppen? Setzen die Jungs die Plays am Spieltag auch konzentriert um? Alle diese Fragen können wir nun mit Ja beantworten.“

„Wir haben heute schon fast die ganze Bandbreite eines Footballspiels gesehen. Tiefe und kurze Pässe, sichere Catches, spektakuläre Runs, intensive Tackles, Sacks, Interceptions, Field Goals, Touchdowns der Offense und der Defense.“

Mit schönen Plays spielten die Knights sich eine solide 17 – 0 Halbzeitführung heraus und ließen auch im zweiten Durchgang nicht locker und erreichten noch zweimal die Endzone.

Die Outlaws ließen aber zu keinem Zeitpunkt nach und zeigten immer wieder schöne Spielzüge. Zweimal entkam der Spielmacher der Outlaws der Defense und erreichte mit schönen Läufen jeweils selbst die Endzone.

Am Ende konnten die Knights dann den Mini-Huntebowl mit 31:14 für sich entscheiden.

Ein ganz besonderer Dank geht noch an Coach Johannes Speckmann, der mit seiner Firma die Trikots und Hosen der Juniors Flags gesponsort hat.

Wer nun vielleicht Interesse am Flag Football gefunden hat, kann immer gerne ins Training einsteigen. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Alle Infos hier

Bilder: Dennis Leskys, Oldenburg Knights